Brutus

Brutus kam als Fundtier in die Tötung von Battonja. Er war klapperdürr und um den Hals hing eine dicke Eisenkette. Vermutlich war Brutus die Flucht aus seinem ehemaligen „Zuhause“ geglückt. Bei Brutus wurde ein Chip gefunden und der Besitzer ermittelt. Dieser hatte jedoch kein Interesse mehr an Brutus und so schien der Tod besiegelt.
Ancsa rettete Brutus vor der Tötung und brachte ihn zunächst zur Quarantäne in einer Pension unter. Mittlerweile durfte er in das Tierheim umziehen.
Brutus hat bereits in den ersten Wochen schön an Gewicht zugelegt. Er genießt seine neu gewonnene „Freiheit“.
Noch nie im Leben durfte er mehr als fünf Schritte in eine Richtung laufen, wurde immer von der dicken Eisenkette zurückgehalten. Wir könnten weinen, wenn wir an die vielen trostlosen Jahre denken, die Brutus an einer kurzen Kette dahinvegetieren musste.
Bei der Aufnahme in der Tötung wurde Brutus auf 8-9 Jahre geschätzt, sein Zustand war wirklich bedauernswert und er erschien alt und kraftlos. Mittlerweile ist Brutus aber aufgeblüht und agil. Er zeigt sich sehr offen und freundlich den Menschen gegenüber und genießt jede Form der Zuwendung.
Es wäre so schön, wenn sich jemand in diesen freundlichen Rüden verliebt und ihm noch ein paar Jahre voller Liebe und Geborgenheit schenkt. Sein Verhalten gegenüber anderen Hunden ist sehr unsicher, daher suchen wir für Brutus einen Platz als Einzelprinz, wo er all die schönen Dinge nachholen darf, die ihm bisher verwehrt waren. Brutus wird in seinem bisherigen Leben nicht viel kennengelernt haben, daher sollte sein neues Zuhause eher ruhig und stressfrei sein.  Ein Haus ohne viele Treppen und mit einem gesicherten Garten wäre ideal. Die neuen Besitzer sollten keine Anforderungen an Brutus stellen, und ihm nach dem Motto „alles KANN, nichts MUSS“ die Zeit und den Raum geben, die er braucht.  

  1. Geburtsdatum2009
  2. RasseMischling 
  3. Schulterhöhe50 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertNein
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit Rüdeneher nein
  8. Verträglich mit Hündinneneher nein
  9. Verträglich mit Katzenkann auf Wunsch gerne getestet werden
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. Im Tierheim seit Dezember 2017
  12. getestet auf Herzwurmin Kürze
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

 

Kontaktperson

Carola Horlemann

c.horlemann@fellfreunde.de

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für diese Fellnase und möchten diesem Hund gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.