June – Zuhause gefunden

June hat ihr Zuhause gefunden!

June und ihre Mutter Zuzu wurden in einem erbärmlichen Zustand von Tierschützern in einem Wald entdeckt. Man dachte zuerst, es seien Vermehrerhündinnen, die ausgedient haben und nun auf diese Weise entsorgt werden sollten.
Anhand des Chips konnte aber der ehemalige Besitzer gefunden werden.
June ist die Tochter von rassenreinen Yorkieltern.
Bei ihrer ursprünglicher Familie kamen kurz hintereinander Kinder zur Welt, deshalb hat man June und die Mamahündin Zuzu einer anderen Familie gegeben.
Die Besitzer glaubten, dass die Hunde dort einen besseren Platz haben, als in einer kleinen Wohnung mit vielen Kindern.
Leider war dies aber ein großer Irrtum, June wurde, wie es leider so häufig vorkommt, einfach ausgesetzt.
Dreckig, voll mit Flöhen, die Ohren massiv entzündet, das Fell schmutzig und verfilzt.
In der liebevollen Obhut von Bea wurde aus June wieder eine wunderhübsche kleine Hundedame.
June hat in der Achselhöhle einen winzigen Tumor, der bei der Kastration mit entfernt wird.
Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde ein Herzbefund festgestellt, June hat aber keine Medikamente verordnet bekommen.
June ist sehr freundlich, beweglich, verschmust und kuschelig. Sie kommt gut mit anderen Hunden zurecht, sogar vor den großen Hunden auf der Pflegestelle hat sie keine Angst.

  1. Geburtsdatum2008
  2. RasseYorkshire Terrier
  3. Schulterhöhe22 cm
  4. GeschlechtHündin
  5. Kastriert
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit RüdenJa
  8. Verträglich mit HündinnenJa
  9. Verträglich mit KatzenWird nach Wunsch getestet
  10. AufenthaltsortStiftung Osiris, Ungarn
  11. Im Tierheim seit09.05.2015