Mazli – hat seine Menschen gefunden

Mazli hat seine Menschen gefunden.

Mazli hat sich problemlos in seiner Pfegefamilie eingelebt und zeigt sich freundlich und sehr verschmust. Er kommt sehr gut mit den Hündinnen der Pfegestelle zurecht und spielt ausgelassen mit ihnen im Garten. In Begleitung seiner vierbeinigen Freunde läuft Mazli sehr schön an der Leine, alleine ist er unsicher und möchte nicht laufen.  Daher würden wir uns freuen, wenn Mazli in seinem neuen Zuhause eine freundliche Hundedame an seiner Seite hätte. Mazli reagiert in manchen Situationen etwas schreckhaft, beispielsweise wenn jemand eine Stock in der Hand hat oder den Arm schnell hochnimmt.

Mazli ist bereits stubenrein und meldet sich wenn er muss. Im Haus verhält er sich ruhig und ausgeglichen, wenn er sich freut oder spielt bellt er schon mal. Mazli ist taub, aber das bereitet dem kleinen Kerl im Alltagsleben keine Probleme.

————————–

Bei unserem Besuch im September haben wir einen sehr lustigen und lebensfrohen Mazli getroffen. Er spielte mit den anderen und holte sich immer wieder Streicheleinheiten bei uns ab. Mazli ist ein freundlicher kleiner Rüde mit einem leichten Handicap. Er hört sehr schlecht, dadurch ist er etwas unsicher, wenn andere Hunde sich zu schnell nähern.

Mázli wurde im Herbst 2011 neben dem Tierheim ausgesetzt.
Ancsa und Józsi versuchten ihn einzufangen, der kleine Hund hatte aber schreckliche Angst und lief in Panik davon. So stellte man ihm regelmäßig Futter und Wasser hinaus. Der arme Mazli blieb monatelang in der Nähe des Tierheimes, traute sich aber nicht zu den Menschen.
Es kam der bitterkalte Winter, 40-50cm Schneedecke und Temperaturen um die -20 Grad. Noch immer gelang es nicht, Mazlis Vertrauen zu gewinnen und ihn ins Tierheim zu bringen. Eines Morgens fanden ihn die Tierheim-Leute. Mazli hatte sich völlig erschöpft in den Schnee gelegt, war vollkommen ausgekühlt und kaum bei Bewusstsein.
Mazli erlitt Erfrierungen und auch mit dem Gehören hat er Probleme.
Unter der liebevollen Pflege im Tierheim wurde Mazli schnell zutraulich und heute ist er ein fröhlicher, freundlicher Hund. Er umarmt die Menschen und bettelt um Streichelheiten.
Vor manchen anderen Hunden hat er aber Angst, da er nicht gut hört und erschrickt, wenn sich die anderen schnell nähern. Er ist keineswegs aggressiv, sondern einfach nur vorsichtig. Mit seinem Zwingergenossen kommt er aber super zurecht.
Im Hof des Tierheimes fühlt er sich prima, gerne schnüffelt er interessiert an jedem Bäumchen und geniesst die Bewegung.
Mazli kennt schon Leine und Halsband und sucht ein ruhiges Zuhause als Einzelhund, wo er sich in Ruhe eingewöhnen kann und wo er viele, viele Streicheleinheiten bekommt.

Wir haben Mazli im April 15 kennengelernt und sind ganz entzückt, von diesem fröhlichen, verschmusten kleinen Wirbelwind.

  1. GeburtsdatumJuni 2010
  2. RasseShelti-Dackel-Mix
  3. Schulterhöhe28 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. Kastriertwird vor Ausreise kastriert
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit Rüdeneher ängstlich
  8. Verträglich mit Hündinneneher ängstlich
  9. Verträglich mit Katzenkann auf Wunsch getestet werden
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. Im Tierheim seit02.2012
  12. getestet auf Herzwurmnegativ
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=hMXAbl9NYDE“][su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=5FSYYbQ4aVg“]
[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=OExgjtb1ZGU“]

 

 

 

Kontaktperson

Petra Zahm
p.zahm@fellfreunde.de

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für diese Fellnase und möchten diesem Hund gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.