Mery – Zuhause gefunden

Mery hat ihre Menschen gefunden!

Mery und Brüderchen Muki wurden im Grenzgebiet zu Rumänien vom Grenzschutz mit einem Falle eingefangen. Die beiden jungen Tiere ließen sich zwar füttern, waren aber so misstrauisch und ängstlich, dass es zunächst nicht gelang, sie einzufangen. Wer weiß, was Mery in ihrem Leben schon erleben musste.
Mery und ihr Bruder kamen auf eine Pflegestelle in Ungarn und wurden sozialisiert. Mery war am Anfang ängstlicher als Muki, heute sind alle beide freundliche Hunde, die sich für die Welt interessieren.
Mery ist stubenrein, kennt Halsband und Leine und lässt sich von den Straßengeräuschen des alltäglichen Leben nicht stören.