Sanyi – Zuhause gefunden

Sanyi hat ihre Menschen gefunden!

Sanyi/Sunny wurde zu Weihnachten von jungen Leuten in der Stadt Gyula gefunden, als er vor Kälte auf der Straße zitterte. Sie haben ihn mit nach Hause genommen, hatten aber schon drei Hunde, die Sunny nicht akzeptieren wollten. Deshalb haben sie Sunny weitervermittelt. Der neue Besitzer suchte aber nach nur zwei Tagen einen neuen Besitzer für Sunny – wir wissen nicht was ihn an dem kleinen Sonnenschein störte. Der nächste Besitzer kam zu den jungen Leuten zurück, die Sunny gefunden haben. Auch wer wollte Sunny wieder loswerden. Inzwischen stellte sich heraus, wer der ursprünglich Besitzer war, der aber Sunny nicht mehr haben wollte, da Sunny schon vor längerer Zeit entlaufen ist und er seitdem einen neuen Hund hat. In Ungarn hat ein Hund auch heute noch oftmals wenig Wert und an vielen Ecken kann man leicht einen neuen Hund bekommen, wenn man dem anderen überdrüssig geworden ist. Sunny, der in seinem so jungen Leben schon viel hin und her gereicht wurde und auch zwischendurch zu allem Übel noch einen Nabelbruch hatte, kam deshalb ins Tierheim.
Er ist ein sehr goldiger, freundlicher Kerl, der gerne Küsschen gibt. Bei unserem letzten Besuch im Tierheim Gyula konnten wir uns persönlich davon überzeugen, was er für ein liebenswerter und lebensfroher Hund ist. Nun fehlt ihm nur noch ein eigenes Körbchen bei einem Menschen, der ihn nie wieder hergibt!