Börni

Börni wurde von Ancsa aus der Tötung Mikolc gerettet. Der hübsche Jungrüde wurde auf der Straße aufgegriffen, woher er stammt, ist nicht bekannt. Börni ist sehr offen und freundlich und liebt die Menschen. Seine Rute ist unentwegt in Bewegung und da er in einem kleinern Zwinger in der Tötung eingesperrt war, hat er sich die Rutenspitze blutig geschlagen. Börni sehnt sich nach einem Menschen, den er durch dick und dünn begleiten kann. Er ist sehr anhänglich und leidet unter dem Eingesperrtsein. Börni wird nun unserem Tierarzt vorgestellt und wir hoffen, dass die Rute abheilt und nicht amputiert werden muss.  Börni könnte eine Mischung aus Labrador und Kuvasz sein. Wir wünschen uns für den sanften Riesen ein hundeerfahrenes Zuhause mit einem großen, sicher eingezäunten Garten. Die neuen Besitzer sollten körperlich in der Lage sein, Börni zu halten und ihn souverän zu führen.

  1. Geburtsdatum17.3.2019
  2. RasseLabrador-Kuvasz?
  3. Schulterhöhe60 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertNein
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit RüdenNoch nicht bekannt
  8. Verträglich mit HündinnenNoch nicht bekannt
  9. Verträglich mit KatzenNoch nicht bekannt
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. Im Tierheim seitEnde April
  12. getestet auf HerzwurmIn Kürze
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

Kontaktperson

Petra Zahm

petra.zahm@fellfreunde.de

01629806355 ab 14 Uhr

 

 

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für  diesen Hund und möchten ihm gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell “beschnuppern”.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.