Luis

Wir haben Luis im November im Tierheim besucht und mussten feststellen, dass er sehr schüchtern und ängstlich ist. In seinem Zwinger fühlt er sich sicher und spielt, aber sobald er diesen verlassen soll, bekommt er regelrecht Panik. Leider musste Luis all seine Geschwister ziehen lassen und auch von der Junghundgruppe, in die er im Anschluss integriert wurde, durften alle Tiere in ein liebevolles Zuhause ziehen. Diese ständigen Verluste sind natürlich schlecht für das Selbstbewusstsein des jungen Hundes. Das Gebell der vielen anderen Hunde im Tierheim ängstigt ihn, uns Fremde hat er mit großen Augen angeschaut und alles Neue ist nur unheimlich. Bei Ancsa suchte er Schutz und Halt, auf ihrem Schoß hat er auch die Annäherung durch uns akzeptiert. Allerdings war er völlig erstarrt und so haben wir ihn auch nicht weiter bedrängen wollen. Momentan müssen wir Luis leider als Angsthund einstufen. Er wird sich in neuer Umgebung sehr schwer tun und auch die ganzen Umweltreize konnte er nicht kennen lernen. Ein freundlicher und souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann, wird ihm eine große Hilfe sein. Für Luis suchen wir verständnisvolle, einfühlsame Menschen, die ihm die Zeit geben, die er brauchen wird, um alles angemessen zu verarbeiten. Sie müssen sich bewusst sein, dass es Wochen oder Monate dauern kann, bis Luis Vertrauen fasst und in der Lage sein wird, neue Reize angemessen zu verarbeiten. Das neue Zuhause sollte sehr ruhig sein und eher ländlich gelegen. Ein sicher eingezäunter Garten sollte in jedem Fall vorhanden sein.

Luis und seine fünf Geschwister wurden in einem Hinterhof in Ungarn geboren. Natürlich waren sie, wie die meisten Welpen die in Ungarn zur Welt kommen, nicht geplant. Ihr „Heim“ bestand aus einer Holzhütte, die notdürftig mit Folie gegen Nässe und Kälte umwickelt war. Sie hatten aber das Glück, dass der Besitzer der Mamahündin sie nicht „entsorgte“ , sondern sich an das Tierheim wandte und um Unterstützung bat.

So kam Luis im Alter von wenigen Monaten zusammen mit seinen Geschwistern in die Obhut von Ancsa und Jozsi. Dadurch, dass die kleine Familie im Hinterhof hauste, hatten sie wohl kaum Kontakt zu Menschen. Anfangs war alles neu und unheimlich und die Geräuschkulisse im Tierheim war schon sehr beeindruckend.  Gegenüber Menschen zeigt  er sich noch schüchtern und berührungsscheu. Er hat zwar inzwischen gelernt, dass die Tierheimleute es gut mit ihm meinen, aber ganz geheuer ist es ihm noch nicht.  Bei Aufnahme in das Tierheim hatte Luis ein Hautproblem, vermutlich wegen der vielen Parasiten. Mittlerweile ist das Fell sehr schön nachgewachsen.

 

  1. Geburtsdatum1.1.18
  2. RasseMischling
  3. Schulterhöhe55 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertNein
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa, schüchtern
  7. Verträglich mit RüdenJa
  8. Verträglich mit HündinnenJa
  9. Verträglich mit Katzenwird auf Wunsch getestet
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. Im Tierheim seitMärz 2018
  12. getestet auf Herzwurmzu jung
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

 

Kontaktperson

Petra Niermann

p.niermann@fellfreunde.de

Tel. 0174-4020025

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für diese Fellnase und möchten diesem Hund gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell “beschnuppern”.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.