Mika – Zuhause gefunden

Mika hat seine Menschen gefunden.

Mika lebt seit Februar auf einer Pflegestelle in Solingen. Er hat sich gut eingelebt und zeigt sich offen und freundlich. Hier ein Bericht aus der Pflegestelle: “Mika ist nun bereits seit 3 Wochen bei mir auf Pflegestelle in Solingen. Er ist ein kleiner Genießer, liebt die Nähe zum Menschen und lässt sich gerne am ganzen Körper streicheln – wenn man ihn fragen würde, vermutlich sogar den ganzen Tag!
Am Anfang benötigte Mika eine gewisse Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Er war am liebsten in seiner Höhle und beobachtete von dort alles. Er bekam die Zeit die er brauchte, wurde zu nichts gezwungen und wurde von Tag zu Tag offener und mutiger. Mittlerweile hört Mika  auf seinen Namen, kennt die Kommandos Sitz und Platz und reagiert gut auf Ansprache. Der Süße ist bereits stubenrein und kann stundenweise alleingelassen werden. Auf Fremde reagiert er überwiegend mit Freude, manchmal mit Vorsicht. Nach ein paar Minuten kommt er schnüffeln und möchte auch gekrault werden und mit dem Gast spielen. Anscheinend hatte er nie wirklich etwas für sich, daher zeigt er anfangs ein Ressourcen-verteidigendes Verhalten, was sein Spielzeug betrifft. Das hat sich bereits  deutlich gebessert. Im neuen Zuhause sollte darauf geachtet und, wenn nötig, gearbeitet werden. Mika lässt sich sein Geschirr ohne Probleme anziehen und kommt gelaufen, wenn man die Leine in der Hand hält. Treppen läuft er mittlerweile ohne Angst!
Draußen ist er fröhlich und läuft gut an der Leine. Autos machen Mika manchmal noch etwas Angst, vor allem wenn sie laut sind, aber er lässt sich davon schnell ablenken. Andere Hunde findet Mika spannend. Er freut sich wenn er kurz Hallo sagen darf, hat jedoch auch manchmal plötzlich Angst und will weg! Große Hunde oder bellende Hunde findet er nicht so toll. Mika wird seine neue Familie sehr glücklich machen denn er hat einen ganz lieben und tollen Charakter! …”

Mika wurde positiv auf Herzwurm getestet und bereits unserem Tierarzt vorgestellt. Der Herzultraschall zeigte keine besonderen Befunde, der Befall ist zum Glück geringgradig. Er bekommt nun entsprechende Medikamente. Um kein Narkoserisiko einzugehen, wurde die Kastration (Kryptorchide) zunächst verschoben.

Mika wurde von unseren ungarischen Partnern aus der Tötung gerettet. Sein Besitzer hatte ihn samt Impfausweis in der Tötung abgegeben, da er ihn scheinbar nicht mehr brauchte. Mika lebte als Wachhund auf einem Firmengelände, war vielleicht zu lieb. Im Tierheim zeigt er sich sehr offen und menschenfreundlich. Vor anderen Hunden hat Mika Angst, daher ist er im Tierheim sehr gehemmt. Da Mika Kryptorchide ist, also ein Hoden im Bauchraum liegt, wird er in Kürze operiert. Wir hoffen, dass der hübsche Rüde rasch ein Herz erobern und das Tierheim verlassen kann. 

  1. GeburtsdatumSeptember 18
  2. RasseMischling
  3. Schulterhöhe46 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertIn Kürze
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit RüdenJa, manchmal ängstlich
  8. Verträglich mit HündinnenJa, manchmal ängstlich
  9. Verträglich mit KatzenKann getestet werden
  10. AufenthaltsortPflegestelle Solingen
  11. Im Tierheim seitNovember 20
  12. getestet auf HerzwurmPositiv
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

Kontaktperson

Petra Vrenken Niermann

p.niermann@fellfreunde.de

Tel. 0174-4020025

 

 

 

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für  diesen Hund und möchten ihm gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell “beschnuppern”.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden