Pamacs

Update: In den zwei Jahren, die Pamacs nun schon im Tierheim in einem kleinen Zwinger leben muss, hat er sich leider sehr zurückgezogen. Misstrauisch verzieht er sich in die hinterste Ecke seines Zwingers oder in seine Hundehütte, wenn sich ein Fremder nähert. Er brummt, wenn man ihn anschaut oder ihn anspricht, hier ist ganz deutlich seine Angst und Unsicherheit zu sehen. Wenn man sich eine Weile vor den Zwinger hockt, kommt er vorsichtig heran, weicht aber bei Bewegungen schnell wieder zurück. Nach einer Weile traut er sich, ein Leckerchen zu nehmen, aber auch hier ist klar die Fluchtbereitschaft zu sehen. Der Tierheimalltag mit all den bellenden Hunden macht  Pamacs sichtlich zu schaffen, er steht enorm unter Stress.

Wir haben Pamacs bei unserem Besuch Anfang April 17 kennen gelernt. Zunächst reagierte er sehr ängstlich, als er uns Besucher erblickte und beim ersten Klicken der Kamera verzog der Riese sich in die kleinste Hütte. Als er sich endlich überwand, Kontakt zu uns aufzunehmen, wurde er rasch zutraulich und ließ sich streicheln. Am nächsten Tag begrüßte er uns wie alte Bekannte, ließ sich händeln und wurde richtig albern und verspielt.

Pamacs ist wahrscheinlich ein rumänischer Mioritic-Mix, ein Herdenschutz und Hütehund.  Mioritics sind ruhige und ausgeglichene Hunde und ausgezeichnete Wächter und Beschützer der Herde. Fremden gegenüber sind sie zurückhaltend und misstrauisch, ihren Menschen gegenüber treue Begleiter. Für Pamacs suchen wir daher hundeerfahrene Menschen, besser noch Erfahrung mit Herdenschutzhunden. Er braucht nicht allein wegen seiner Größe eine liebevolle aber konsequente Erziehung und einen souveränen Hundeführer. Ein Haus mit großem Grundstück wäre toll.

 

Dieser süße große Zottelbär wurde von Ancsa aus der überfüllten Tötung von Battonya, 50km entfernt von Gyula, gerettet. Der Tötungstermin stand an und niemand hatte sich nach dem hübschen jungen Rüden erkundigt. Ancsa brachte Pamacs zunächst in einer Hundepension unter, da er keinerlei Impfungen hatte und es in der Tötung immer wieder zu schweren Infektionskrankheiten kommt.
Zum Glück erkrankte er nicht, bekam alle Impfungen und wartet nun im Tierheim auf seine Menschen.
Anfangs zeigte Pamacs sich ängstlich gegenüber Menschen, denn er war brutal  von Hundefängern mit der Schlinge eingefangen worden. Besonders im Halsbereich mochte er nicht angefasst werden. Aber das gehört der Vergangenheit an. Pamacs ist nun seiner Bezugsperson gegenüber ein sehr zutraulicher, freundlicher Zottelbär, der die Nähe zum Menschen sucht. Natürlich muss Pamacs noch einiges lernen, aber er ist sehr aufmerksam und möchte gefallen, also beste Voraussetzungen für die Erziehung.
Wer schenkt diesem freundlichen Zottel sein Herz und ein liebevolles Zuhause?

 

  1. Geburtsdatumca. 1.6.2015
  2. RasseMioritic-Mix
  3. Schulterhöhe62 cm
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertJa
  6. Freundlich zu ErwachsenenSehr zurückhaltend
  7. Verträglich mit RüdenKommt drauf an
  8. Verträglich mit HündinnenJa
  9. Verträglich mit Katzenkann getestet werden
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. getestet auf HerzwurmNegativ
  12. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

 

Kontaktperson

Ulrike Erdmann-Brocker

u.erdmann-brocker@fellfreunde.de

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für diese Fellnase und möchten Pamacs gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell “beschnuppern”.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.[/vc_column_text][/vc_column]