Tango – Zuhause gefunden

Tango hat seine Menschen gefunden. Update 1.10. Tango ist inzwischen deutlich aufgetaut und erkundet neugierig seine Umgebung. Er ist selbstbewusster, traut sich Unfug anzustellen, ist frech und verspielt, kurzum, ein ganz normaler Junghund.  Auf Spaziergängen läuft Tango schön an der Leine mit und beäugt alles neugierig. Bei lauten Autos bleibt er gerne noch stehen oder sitzen und wartet, bis diese vorbei gefahren sind. Da draußen noch alles so spannend ist, wartet Tango mit seinen Geschäftchen, bis er zurück im sicheren Garten ist. Tango ist so gut wie stubenrein, hin und wieder passiert noch ein Malheur. Die Nächte verbringt der Süße ruhig neben dem Bett und hält auch bis morgens ein. Mit seinen vierbeinigen Freunden kommt Tango sehr gut aus. Dem älteren Rüden zollt er Respekt, mit den Mädels spielt und kuschelt er. Ein souveräner Ersthund wäre schön, da Tango sich gut an ihm orientieren kann. Tango liebt seine Pflegefamilie, genießt Schmuseeinheiten mit seinen Menschen und kann gar nicht genug davon bekommen.  Gerne kann Tango nach Absprache besucht werden.

Tango lebt seit dem 15.9. auf einer Pflegestelle in Friedeburg. Durch die lange Reise, die Trennung von seinem Bruder Twix und all die neuen Eindrücke war Tango bei der Ankunft sehr gestresst und ängstlich. Beim Versuch des Hochnehmens geriet er in Panik, ging ins Wehrverhalten und schnappte. Mittlerweile hat er Vertrauen gefasst und weicht seinem Pflegefrauchen nicht mehr von der Seite. Tango lässt sich nun ohne Probleme anfassen und hochnehmen, verteilt Küsschen und liebt es, zu kuscheln. Neuem gegenüber  ist Tango noch zurückhaltend und vorsichtig.  Mit den Hunden der Pflegestelle kommt Tango gut zurecht. Anfangs fand er sie etwas unheimlich, inzwischen schleckt er ihnen die Schnauze und geht auch schon auf Spielaufforderungen ein. Der Garten wird an der Seite seiner Pflegemama erkundet, aber alles ist so spannend, dass es mit den Geschäften draußen noch nicht so gut klappt. Aber Übung macht den Meister und so häufen sich die Erfolge. Die Nächte schläft Tango ruhig auf seinem Platz neben dem Bett.  Wir wünschen uns für Tango ruhige, geduldige Menschen, die ihm die Zeit geben, um anzukommen.

Tango und seine fünf Geschwister wurden von ihrem Besitzer in einen Karton gepackt und in einem Waldstück ausgesetzt. Die wenige Wochen alten Welpen konnten sich aus dem Gefängnis befreien und wurden zum Glück von Tierfreunden entdeckt. Unsere ungarischen Partner wurden verständigt und hatten einige Mühe, alle Welpen zu sichern. Die Kleinen waren verunsichert und versteckten sich ängstlich in den Büschen. Sie konnten für die ersten Wochen auf einer ungarischen Pflegestelle untergebracht werden. Eine Darminfektion setzte den Welpen einige Zeit zu. Tests auf Parvovirose, Giardien und Coronaviren waren zum Glück negativ und der ungarische Tierarzt vermutete ein Bakterium im Wasser. Mittlerweile  geht es allen Rackern gut und sie leben nun im Tierheim. Tango ist fröhlich und verspielt. Leider ist der Zwinger klein, bietet kaum Abwechslung und auch die Umweltreize sind gering. Es ist wichtig, dass Tango rasch den Zwinger verlassen und fürs Leben lernen darf.  Tango liebt es, mit seinen Geschwistern herum zu tollen und auch seine Menschen findet er klasse. Die Kuschelzeiten sind leider immer viel zu kurz, denn es sind zu viele Hunde im Tierheim, die versorgt werden müssen.  Wer verliebt sich in Tango und zeigt ihm mit Liebe und Geduld all die Dinge, die er noch nicht kennen lernen durfte?

  1. GeburtsdatumMärz 2019
  2. Rasse Mix
  3. Schulterhöhe40 cm, wächst noch
  4. GeschlechtRüde
  5. KastriertNein
  6. Freundlich zu ErwachsenenJa
  7. Verträglich mit RüdenJa
  8. Verträglich mit HündinnenJa
  9. Verträglich mit KatzenJa
  10. AufenthaltsortTierheim Gyula, Ungarn
  11. Im Tierheim seitMai 2019
  12. getestet auf HerzwurmZu jung
  13. Mehr dazu lesen Sie bitte hier

 

Kontaktperson

 

Sabine Frieling

s.frieling@fellfreunde.de

Tel. 0163 2628987

 

Sie interessieren sich für diese Fellnase und möchten diesem Hund gerne einen Platz in Ihrem Zuhause geben?
Prima – dann sollten wir uns schnell “beschnuppern”.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.